Ihr kompetenter Partner für Spundwandbau

Die Karl Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH aus Ostfriesland ist Ihr kompetenter Partner für alle Fragen rund um die Leistungsbereiche im Erdbau. Dazu gehört auch der fachgerechte Verbau von Spundwänden. Diese Lösung kommt bei uns hauptsächlich zur vorübergehenden Sicherung von Baugruben zum Einsatz. Spundwände sind dank unserer versierten Mitarbeiter und unserem täglichen Umgang mit der Technik schnell zu realisieren, praktikabel und wirtschaftlich.

 

Spundwandbau von der KARL HUNEKE Straßen- und Tiefbau GmbH

 


Effektiv umgesetzter Spundwandbau sichert Ihre Baugrube

Eine Spundwand ist primär die temporäre Sicherung von Baugruben in Gebieten, in denen kein Raum für eine Böschung ist oder sich eine Abdichtung gegen drückendes Wasser als notwendig herausstellt. Das heißt, sie kann neben dem Stabilisierungseffekt auch gleichermaßen eine Dichtungsfunktion übernehmen. Unsere Fachmitarbeiter bauen Spundwände aus Stahl praktisch wasserdicht und können damit in der abgeschotteten Baugrube, dem Spundwandkasten, unter dem Grundwasserspiegel arbeiten. Auch eine Immobilisierung von Schadstoffen im Boden können Spundwände durch Umschließung der kontaminierten Erde leisten.

 

Stabile Sicherung auf Zeit

Spundwände bestehen in der Regel aus Baustahl. Ihre einzelnen Profile, auch Spunddielen genannt, sind durch ein ineinandergreifendes Nut- und Feder-Prinzip verbunden und bilden so eine kompakte Wand. Die Dielen werden mithilfe einer speziellen Baumaschine in den Boden gerüttelt, gerammt oder gepresst. Dabei wird jedes Element mit dem zuletzt gesetzten vollständig verbunden. An die Maschinen werden Führungseinrichtungen der Firma Movax angebracht, welche die Spunddielen in den Baugrund einlassen. Auf diesem Wege ist es auch möglich, die Profile zur Wiederverwertung aus dem Boden herauszuziehen. Denn Spundwände, die als zeitlich begrenzte Sicherung fungieren, werden nach Abschluss der Baumaßnahmen und der Baugrubenhinterfüllung wieder entfernt.

 

LEISTUNGSBEREICHE ERDBAU