Aktuelles von Huneke

Veröffentlicht am: 24.08.2018

Nachhaltigkeit im Kanalbau – Infrastrukturen für zukünftige Generationen

Nachhaltigkeit spielt in vielen Bereichen eine immer wichtigere Rolle, so auch im Kanalbau. Jede Generation sollte in der Pflicht stehen, seine eigenen Probleme selbstständig zu lösen und diese nicht an die nächste weiterzugeben. Ein wesentlicher Grundsatz dafür ist zum Beispiel die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Aber auch die Bauproduktenverordnung der EU hält das Thema Nachhaltigkeit eindeutig fest und betont deren Wichtigkeit. Demnach sollen Bauwerke nicht nur aus wirtschaftlichen, sondern auch ökologischen und sozialen Aspekten heraus geplant werden.

Darunter fallen ebenfalls die öffentlichen Kanalnetze, die zu den größten Anlagewerten deutscher Kommunen zählen. Die von vielen als selbstverständlich angesehene unterirdische Infrastruktur leistet bedeutende Dienste im Alltag. So wird unter anderem Abwasser und Regenwasser, Fernwärme sowie Trinkwasser über diese geleitet. Aus der Verantwortung für zukünftige Generationen ist es notwendig, zunehmend ökologische Kriterien in den Kanalbau sowie der Sanierung einzubeziehen. Neben der Wirtschaftlichkeit eines Bauvorhabens sollte demnach vor allem die Qualität bei der Auftragsvergabe ein besonderes Augenmerk erhalten.

Das Gütezeichen Kanalbau hilft bei der aktiven Förderung der Nachhaltigkeit im Bauwesen, indem nur qualifizierte Firmen beauftragt werden, die entsprechend zertifiziert sind. Die Karl Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH trägt dieses Gütezeichen, welches von der Gütegemeinschaft Herstellung und Instandhaltung von Entwässerungskanälen und -leitungen e.V. verliehen wird. Dadurch leistet unser Unternehmen einen Beitrag zur Bereitstellung nachhaltiger Infrastrukturen, von denen auch zukünftige Generationen profitieren.