Veröffentlicht am: 19.06.2018

Niemand zu sehen – wie werden Straßenbauarbeiten organisiert?

Jeder Autofahrer hat mit Sicherheit schon einmal eine Baustelle passiert, bei der Arbeiten an der Straße vorgenommen wurden. Nicht selten offenbart sich hierbei der Anblick von menschenleeren Schauplätzen oder es sind nur sehr wenige Leute anwesend, die scheinbar nichts zu tun hätten. Aufreger über solche Szenen sind jedoch völlig unbegründet. Die Art und Weise, wie Baumaßnahmen an einer Fahrbahn organisiert werden, liefert schnell eine Begründung dafür.

Ein Grund, über den sich viele Autofahrer beschweren, sind beispielsweise die langen Abschnitte auf Autobahnen, die mit endlosen Reihen von Verkehrsbaken versehen sind. Die zulässige Fahrtgeschwindigkeit wird rapide gesenkt und nicht selten kommt es zu Verzögerungen. Gerade auf Autobahnen ist die Einrichtung sogenannter Beruhigungsstrecken, zur Sicherung der Bauarbeiter und des eigentlichen Bauabschnittes wichtig. Nur so kann der Verkehr sicher an der eigentlichen Baustelle entlang geführt werden.

Sicherheit und reibungslose Abläufe stehen im Mittelpunkt

Zur Absicherung der Bauarbeiter, Straßenbauarbeiten und des Verkehrs werden, besonders auf vielbefahrenen Straßen wie Autobahnen, die Baustellen frühzeitig eingerichtet. Die Länge der gesperrten Strecke ist dabei meist deutlich höher als der eigentliche Bauabschnitt, um auch bei den Ein- und Ausfahrten aus dem Baustellenbereich entsprechend Raum zu schaffen. Je nach Bauabschnitt und Anforderungen werden verschiedenen Baumaßnahmen außer am Tag auch als 24 Stunden Baustellen oder Nachtbaumaßnahmen durchgeführt.

Der Straßenbau ist zudem in besonderem Maße von den Witterungsbedingungen abhängig. Für optimale Ergebnisse darf es weder zu warm noch zu kalt sein. Regen und Schnee sind ebenfalls nicht ideal. Zudem benötigt frisch verlegter Asphalt 24 Stunden, Beton sogar mehrere Tage, um vollständig auszuhärten. Während dieser Zeit sollte die neue Fahrbahndecke nicht belastet werden.

Die Karl Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH beantwortet Ihnen gerne weitere Fragen zum Thema und steht Ihnen für Projekte im Straßenbau zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfragen.