Abbrucharbeiten: nachhaltiges Recycling von Baustoffen

Abbrucharbeiten gehören für die Neuanlegung eines Bauwerkes sowie zur Flächenbereinigung dazu. Die daraus abgetragenen Baustoffe benötigen daraufhin entsprechende Maßnahmen zur Weiterverarbeitung, um den Schutz von Mensch und Umwelt bei der Abfallerzeugung sicherzustellen. Das Team der Karl Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH ist Experte im Recycling von Bauschutt aus Abbrucharbeiten.

Die natürlichen Ressourcen für mineralische Baustoffe werden knapper. Daher ist uns die Wiederverwertung des abgetragenen Baumaterials bei Abbrucharbeiten durch sortenreines Recycling des Bauschutts ein besonderes Anliegen. Mit der Huneke Baustoff-Recycling GmbH aus Leer erfüllen wir auf unserem Recyclinghof Veenhusen die Anforderungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes. Wir übernehmen für unsere Bauauftraggeber das Recycling der Abbruchmaterialien und trennen diese in Ziegel-, Beton- und Asphaltrecycling, wirtschaftlich und umweltschonend. Dafür steht uns auf unserem Recyclinghof in Veenhusen eine spezielle Sieb-und-Brech-Anlage zur Verfügung. Das zentrale Bundesgesetz des deutschen Abfallrechts unterstützt die Kreislaufwirtschaft und fördert das Recycling von Abfällen, wie Bauschutt und dessen Weiterverwertung. Wie das Recycling von Bauschutt mit unserer Anlage abläuft, können Sie sich in dem Video hier auf der Webseite ansehen.

KARL HUNEKE GmbH ist auch im Fachbereich der Abbrucharbeiten tätig

 


Karl Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH recycelt Bauschutt mit System und Qualität

Die Fachmitarbeiter der Karl Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH, die Ihre Abbrucharbeiten koordinieren und durchführen, sortieren bereits während des Abbruchs von Gebäuden systematisch alle anfallenden Materialien. Das Bauschutt-Recycling unterteilt sich in Stoffe aus Beton, Ziegelsteinen und Asphalt. Das Material lassen wir zusätzlich von unabhängigen Laboren auf eine eventuelle Verunreinigung durch umweltschädliche Stoffe überprüfen. Die Qualität wird im Anschluss mit entsprechenden Prüfberichten dokumentiert.

Unsere moderne, mobile Brechanlage zermahlt das Mauerwerk, die Ziegelfassade und andere Betonbauteile mittels Prallmühle zu Körnung. Dabei erreichen wir durch die Vorabsiebung beim Recycling von Bauschutt eine Grobkörnung, die sich qualitativ durch einen sehr geringen Null- oder Feinanteil auszeichnet. Dadurch ist das Material deutlich stabiler und verteilt sich optimal für den Straßenunterbau. Unseren Kunden bieten wir standardmäßig Schottermaterial in drei verschiedenen Körnungen an: 0 bis 8 Millimeter, 0 bis 32 Millimeter sowie 0 bis 45 Millimeter. Auf Wunsch produzieren wir Ihnen individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Körnungen. Sprechen Sie uns darauf an.

 

Abbrucharbeiten: dem Stoffkreislauf wieder zuführen

Mit dem Recycling von Bauschutt während der Abbrucharbeiten, wie Beton, beginnen unsere Experten mit der nahezu sortenreinen Vorsortierung. Im Anschluss zerkleinert unsere Brechanlage beispielsweise den Betonabbruch zu Betonrecycling. Die durch das Betonrecycling gewonnenen Wertstoffe stehen unterschiedlichen Zwecken zur Verfügung. So spielt Betonrecycling als ungebundene Tragschicht eine wesentliche Rolle im Straßen- und Wegebau.

Wir von der Karl Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH haben mehr als 50 Jahre Erfahrung im Straßenbau. Für unsere Auftragsarbeiten in diesem Bereich verwerten wir die recycelten Wertstoffe aus den Abbrucharbeiten. Von uns hergestelltes Recyclingmaterial eignet sich sehr gut als Unterbau, beispielsweise für Windparks und Platzbefestigungen. Ressourcenschonung ist in den kommenden Jahren eine der großen Herausforderungen für die Baubranche. Wir als nachhaltig agierendes Familienunternehmen tragen mit unserem Recycling dazu bei, diesen Prozess hin zum geschlossenen Baustoffkreislauf zu unterstützen.

 

 


Möchten Sie noch mehr zum Bauschuttrecycling erfahren oder unseren Service in Anspruch nehmen? Dann wenden Sie sich gerne unter der Telefonnummer 0491 92960 an uns. Wir von der Karl Hunke Straßen- und Tiefbau GmbH sind Ihre Experten im Straßenbau, im Kanalbau, bei Abbrucharbeiten und dem Recycling von Bauschutt.