Aktuelles von Huneke

Veröffentlicht am: 19.02.2019

Straßenbau mit Blick auf die Zukunft

Natur- und Umweltschutz im Straßenbau ist ein relevantes Thema, dem wir – von der Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH – ein großes Maß an Aufmerksamkeit zollen. Für den Natur- und Umweltschutz spielen verschiedene Teilbereiche eine tragende Rolle, die wir im Folgenden gerne für Sie erläutern.

Der Naturschutz wird im Straßenbau bereits während der Planung von Baumaßnahmen berücksichtigt. Im Rahmen einer Umweltvorsorge werden hierzu die Auswirkungen und Wechselwirkungen auf Menschen, die Gesundheit, die biologische Vielfalt der Natur, sowie auf den Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft genau betrachtet. Ziel der Planung ist es, eine umweltschonende Regelung gemäß der Grundsätze von Natur- und Artenschutz sowie Landschaftspflege zu finden und umzusetzen.

Lärmschutz und Schadstoffbelastung im Straßenbau

Relevante Aspekte wie der Lärmschutz sowie die gezielte Lärmvorsorge werden hierbei ebenfalls einbezogen. Schließlich ist der Straßenverkehr eine wesentliche Lärmquelle, die von großen Teilen der Bevölkerung als störend wahrgenommen wird. Die steigende Lärmbelastung ergibt sich aus dem steigenden Verkehrsaufkommen und dem damit im Zusammenhang stehenden zunehmendem Ausbau der Infrastruktur. In diesem Zusammenhang wird zwischen der Lärmvorsorge und Lärmsanierung unterschieden.

Im Rahmen der Verkehrslärmschutzverordnung wird bundesweit festgelegt, wo die gebietsspezifischen Lärmgrenzwerte für Tag und Nacht liegen, ob Anspruch auf Lärmschutz besteht und ob Maßnahmen des aktiven oder passiven Schutzes ergriffen werden. Zu den aktiven Lärmschutzmaßnahmen zählen beispielsweise Aspekte der Bauplanung, Lärmschutzwalle und – wände, Einschnitts- und Troglagen, lärmmindernde Straßenoberflächen sowie Teil- und Vollabdeckungen der Straßen. Maßnahmen des passiven Lärmschutzes werden meist ergänzend herangezogen und können variieren. Unter einer Lärmsanierung versteht man die nachträgliche Installation von Schallschutzmaßnahmen an bereits bestehenden Straßen, um die Lärmbelastung zu senken.

Neben dem Lärm nimmt auch die vom Verkehr ausgehende Schadstoffbelastung unmittelbaren Einfluss auf uns Menschen. Der Verkehr auf unseren Straßen ist hauptverantwortlich für die Feinstaub- und Stickstoffoxidbelastung. Diese wird gemäß der EU-Richtlinien im Rahmen der Bauplanung eingehend berücksichtigt. Bei hochbelasteten Straßen kann daher der Bau von Lärmschutzwällen- und wänden empfehlenswert sein, da diese die Ausbreitung der Schadstoffe eingrenzt.

Die Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH ist für Sie im Einsatz

Unser Einsatz für Sie und für die Natur geht dabei über die genannten Aspekte hinaus: Wir von Huneke setzen auf moderne Maschinen und ausnahmslos auf Produkte, die einer offiziellen Prüfung unterzogen wurden und zugelassen sind. So bauen wir Ihre Straßen Schicht für Schicht unter Einhaltung hoher qualitativer Standards.

Verlassen Sie sich auf Ihre Spezialisten von der Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH: Wir setzen uns im Rahmen unserer Arbeit aktiv für den Natur- und Umweltschutz ein und ergreifen alle Maßnahmen, um unsere Straßen so umweltkonform wie möglich zu machen.